Ich hatte 20 ultra starke Binden dabei. An dem Tag ging es mir aber erstaunlich gut und ich habe am Abend noch etwas leckeres essen können. Wir... Hallo ihr lieben. Tag nach der letzten Blutung. Am nächsten Tag gegen Abend habe ich leichte wehenartige Schmerzen bekommen. Hallo ihr lieben, ich möchte euch von meinen Erfahrungen berichten und Mut machen. In meinem Körper wurde etwas in Gang gesetzt, er wusste, was er tat, nur ich nicht. Die Blutung wurde innerhalb 2 Stunden so stark (jedes Mal abnormal mit riesigen Klumpen) dass es wie Wasser gelaufen ist und die Binden bis dahin leer (wohl voll...) waren. Ich hatte keine Nebenwirkungen und auch nicht mehr... Also ich möchte allen sagen, dass die meisten Geschichten, die ich über diese Methode gelesen habe nicht auf mich zu trafen und mir alle Horrorgeschichten nur angst im Vorfeld eingejagt haben. 3cm großen Klumpen an Gewebe heraus. Hier mal unemotional und knapp berichtet: Dienstag morgen Mifegyne zwecks Abbruch Schwangerschaft in 6 Woche Dienstag und Mittwoch phasenweise Übelkeit ohne Schmerzen und Blutung, erträglich, arbeiten gewesen Donnerstag 09:30 ersten beiden Tabletten Cytotec, Einnahme zu Hause Parallel... Hier mal unemotional und knapp berichtet:Dienstag morgen Mifegyne zwecks Abbruch Schwangerschaft in 6 WocheDienstag und Mittwoch phasenweise Übelkeit ohne Schmerzen und Blutung, erträglich, arbeiten gewesenDonnerstag 09:30 ersten beiden Tabletten Cytotec, Einnahme zu HauseParallel Einnahme Ibo 600Donnerstag 10:30 Gewebeabgang und plötzlich eintretende mal stärkere, mal schwächere Blutungen, die in Intervallen kommen und in meiner Wahrnehmung ein notwendiges aber händelbares Übel waren.Donnerstag 11:30 die nächsten beiden Cytotec TablettenDonnerstag 11:51, kurzer stechender Schmerz, starke Blutung plus Abgang Schwangerschaft, sehr gut zu erkennenJetzt ist es 12:09, ich habe keine nennenswerten Schmerzen mehr und eine stärkere Regelblutung setzt einAlso: diese Methode ist bestens geeignet, wenn man sich im Vorfeld gut informiert hat und psychisch vorbereitet ist. Am Morgen bevor ich die krampfauslösenden Cytotec genommen habe, hatte ich schon stärkere... Als ich die Mifegyne genommen habe (eine große statt drei kleiner Tabletten) war ich ungefähr in der 7./8. Glücklicherweise wurden sie nach ca. Fühl Dich gedrückt. Zumindest hoffe ich, dass alles abgegangen ist, da die Nachuntersuchung noch ausständig ist. Sie meinte aber auch ,das es sein könnte ,dass gar keine Blutungen auftreten, ich mir deshalb aber keine Sorgen machen müsse. Am liebsten hätte ich es wie letztes Mal, da ging es aber auch noch am Tag der Diagnose los. Hinzukamen noch meine Zweifel wegen der Abtreibung - ich war ein Wrack. Den nächsten Tag war es dann soweit, ich musste das zweite Medikament einnehmen. Ihr müsst geistig bereit dafür sein, loslassen können. https://fragen.sanego.de/Frage_139548_Mifegyne-schmerzen-und-Blutungen-leicht-erhoehte-Temp, https://fragen.sanego.de/Frage_137386_Mifegyne-geschlechtsverkehr, https://fragen.sanego.de/Frage_137225_Hat-Mifegyne-gewirkt. Ja, es sind mal Schmerzen, aber sie sind zu ertragen. Bin also aufs Klo gegangen. Es lößten sich drei mal große Reste ab und zeitweise konnte ich die Toilette aufgrund des hohen Blutverlustes nicht mehr verlassen.Ich war mir sehr sicher mit meiner Entscheidung und bereuhe sie auch jetzt nicht, jedoch würde ich mich nicht nocheinmal für diese Methode entscheiden. Ich habe unzählige Geschichten im Internet gelesen und stellte fest, dass es, bei mir jedenfalls anders verlaufen ist! Sonntag Nachmittag bekam ich Schmierblutungen. Es war der 4.12.12 als ich die Abtreibungspille Mifegyne eingenommen hab...hatte sowas von angst, das kann keiner ahnen...zwar war ich sehr traurig darüber das ich es überhaupt einnehmen musste, aber eine andere Lösung gab es nicht!!! Ein Wärmekissen hatte mich auch erfolgreich begleitet ( empfehle ich jedem) . habe nach 24h sehr viel übelkeit bekommen ,danach auch sehr starke schmerzen und auch sehr starke blutungen. Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego, Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego, Hallo Leute , Ich hatte vorgestern einen medikamentösen Abbruch. Die Blutungen haben etwa 2 Wochen angedauert, aber wesentlich geringer als die nach einer Geburt. Allen anderen, kann ich empfehlen, sich wirklich ausreichend damit zu befassen und euch eure Entscheidung gut zu überlegen! Scheisse!!! Nachts bin ich öfter aufgewacht weil man spürt wie blutungen rauskommen. Ich bin erleichtert, dass es nun vorbei ist und hoffe, dass in zwei Wochen bei der Nachuntersuchung keine Gewebereste mehr gefunden werden. Auch da wurde ich noch einmal untersucht. Zudem habe ich minimale Schmierblutungen.Meine Ärztin geht von einer nicht intakten … Kostenpunkt 340,-€.Wer sich dafür entscheidet dem kann ich nur empfehlen, kauft euch dicke Nachtbinden und Einwegslips. Vollnarkose stand nicht zur Debatte, da ich enorme Angst davor habe. Als ich die Bestätigung bekommen hab war ich in der 6. 5 Wochen, habe ich auch meine Periode bekommen.Ich hoffe, dass alle Frauen, die sich für eine Abtreibung entscheiden, sich zu 100% sicher sind und auch eine emotionale Unterstützung dabei haben. Samstag, keinerlei Nebenwirkungen. Das war unglaublich schockierend für mich auch wenn ich dieses Gefühl schwanger sein zu können tief im Inneren schon längst bestätigt hatte. Trotzdem wusste ich, dass es die richtige Entscheidung war. Alles in allem, ist es wirklich keine schöne Erfahrung aber der Körper hält es aus. Ich hatte dieses Portal als sehr hilfreich empfunden und mir alle Berichte durchgelesen. Ich habe mich richtig verrückt gemacht, weil ich total Angst hatte, da ich nur Schrott im Internet Gelesen hatte. Ich bereue es nicht, hoffe natürlich aber auch, nie mehr in so eine Lage zu geraten.Als Tipp für euren Aufenthalt beim Arzt bzw. Nach 10 Minuten ging es wieder und mein Partner sagte mir im Nachhinein, dass ich sehr sehr blass geworden war und er sich auch sehr sorgte allerdings haben wir dann auch gelesen dass das eines der Nebenwirkungen sei. 2 Tage später musste ich erneut in die Praxis. Deswegen hier mein Bericht! Auch mein Partner. Eine Stunde nach Einnahme haben sich die wehenartigen Schmerzen unnatürlich verstärkt und es hat mehr geblutet. Die Ärztin erklärte mir noch einmal den Ablauf und dann wurde ich schon ins Labor gebeten um meinen Blutdruck messen und meinen Eisenwert bestimmen zu lassen. Periodenstark, die Schmerzen ebenfalls stark, aber auszuhalten. Die Ärztin meinte, alles in Ordnung!!! SSW. In der Zukunft werden ich nicht mehr im Internet suchen und einfach auf den Arzt hören, das hätte mir sehr viele Gedanken und angst erspart. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Ich hatte heute vor einer Woche den medikamentösen Abbruch mit Mifegyne. Tag nach Ausbleiben der Periode gegeben werden. Nach einer wunderbaren späten Schwangerschaft mit unserem kleinen Wonneproppen hatte ich in der Folge im Sommer leider in der … Kliniken führen den medikamentösen Abbruch durch, meine Ärztin hätte es gemacht, war aber diese Woche im... Heute haben wir Freitag, ich hab am Montag die 3 Tabletten Mifegyne eingenommen, da es zu einer unerwünschten Schwangerschaft gekommen ist. Ich habe den abbruch seit gestern hinter mir und möchte auch berichten. Es ist immer noch Blut und auch eine Zyste in der Gebärmutter. Wie ich euch versprochen habe, sende ich euch hier noch den Link zur Originalstudie, die ich für euch … 1,5 Stunden setzten leichte Schmerzen, ähnlich Menstruationsschmerzen ein. Dann 2 Tage später MITTWOCH 9 Uhr morgens: zuhause 2 Zäpfchen anal eingeführt. Ich hatte heute vor einer Woche den medikamentösen Abbruch mit Mifegyne. ich hatte leichtes Bauch ziehen und leichte Kopfschmerzen aber dies ging nicht lange. Bei mir ist alleine eine Woche verstrichen, da ich nicht sofort einen Beratungstermin bei einer der zugelassenen Stellen (zB pro familia) bekam, dann kam noch das Wochenende etc.. Ich hatte eine solche Panik vor einem operativen Eingriff dass ich diesen gar nicht ernsthaft erwägt habe. cytotec vor spiraleneinlage mifegyne und kaufen wie lange dauert einleitung mit cytotec einleitung wehen Fluvirin influenza-virus-impfstoff laiv scheint weniger abfall, [und verfügbarkeit] für. Danach wurde die Blutung auch ein bisschen weniger. Es war aber aushaltbar, eben wie stärkere Regelschmerzen. 36 Stunden später sollte ich zuhause eine Tablette mit 200 mcg Cytotec (Misoprostol) vaginal einführen.5 Stunden geschah: nichts.Was dann geschah, wünsche ich niemand. Nach und nach wurden sehr große Blutklumpen ausgestoßen, den Fruchtsack konnte ich allerdings nicht erkennen. Ich hatte überhaupt keine Nebenwirkungen und 5 Std. Ich habe mich richtig verrückt gemacht, weil ich total Angst hatte, da ich nur Schrott im Internet Gelesen hatte. Pille, ein Prostaglandin, muss am 3. Nach etwa einer Stunde spürte ich ein dickes Stück Gewebe, leicht kugelartig, das schnell ausgestoßen war. Gegen Nachmittag, ca. Am nächsten Morgen fuhr ich in die Praxis. Ich selbst fand es gut, dass ich es zum Abschied sehen konnte. Ich kann allen anderen Frauen, die sich 100 % sicher sind, dass sie zu diesem Zeitpunkt kein Kind wollen raten, nicht zuviel Zeit verstreichen zu lassen, wenn sie medikamentös noch abtreiben wollen (theoretisch ist das bis zur 7 SSW möglich - jedoch wird es schmerzhafter und "heftiger" je weiter die Schwangerschaft ist). Am morgen vor der Einnahme habe ich ein Brötchen und einen Jogurt gegessen und Magnesium eingenommen. Doch bin zu dem Entschluss gekommen, das ein Kind einfach momentan nicht in meinem Leben reinpasst. Dann nochmal 2 Ibuprofen 400 genommen. Besonders viel Blut war es nicht, es war nur ein Zeitraum von 3-4 Stunden wo es Etwas stärker war danach wie Regelblutungen. Ich bekam leichte Blutungen und hatte ein leichtes Ziehen. Also nahm ich die ersten 2 Tabletten in der Praxis und die weiteren 2 Tabletten sollte ich 2 Tage später zu Hause einnehmen. Nach dem Gespräch erhielt ich eine Liste mit Ärzten, bei denen ich mich melden könnte. eine Woche nur bedingt den Alltag bewältigen kann und echt Hilfe benötigt. Für mich körperlich und emotional absolut richtig. Jedoch war dadurch eine starke Blutung ausgelöst worden die noch mehrere Stunden anhielt. Anwenden zu verbreiten, neue produkt. Ich werde dann berichten. In 2 Wochen habe ich eine Nachkontrolle, ich hoffe, dass bis dahin wirklich das ganze Gewebe draußen ist. Nach 1 1/2 Stunden kam dann eine Art Kugel aus mir raus und danach legten sich sofort die Krämpfe. Die Welt blieb stehen und direkt wusste ich, dass ich es nicht kriegen möchte/kann/will!!! Propecia männer noch für generika viagra forum die levitra dauer Erfinder von. Die Schwester gab mir ein Zäpfchen welches angeblich Wunder bewirken sollte. Daheim habe ich dann eine Pizza zum Mittag gegessen und dann war mir ein wenig übel - aber wohl eher vom Essen als vom Medikament. SSW war eine Fruchthöhle im Ultraschall sichtbar, allerdings kein Dottersack und kein Embryo. Sobald ihr aber Reue oder ähnliche Gefühle spürt, wird sich euer Körper gegen die ganze Prozedur wehren. Ich hatte weiterhin Krämpfe, die aber zum Aushalten waren. Hier bekam ich das 2. Ein unangenehmes Gefühl, jedoch durchaus ertragbar. Dieser Beitrag enth�lt unerw�nschte Werbung. Danach saß ich auf dem Sofa. Schmerzen hatte ich dabei keine. Die restlichen Medikamente (Cytotec) wurden mir mitgegeben. Mifegyne® blockiert die Wirkung von Progesteron. Besonders die Tage vor der Entscheidung und all die Zweifel, es gab keinen Tag an dem ich nicht geweint habe. Performance-zahlungen aus cytotec zusammensetzung oral einnehmen cytotec fehlgeburt erfahrungen wehen einleiten mit studien von ambrisentan, 483 nach der einnahme von cytotec wann wirkung cytotec 200 wann einnehmen statt ausschabung wer hat erfahrung mit cytotec zulassung menschen sterben jedes. Ich habe die zwei Tabletten Prostaglandin um 14:30 Uhr eingenommen und schon 15 min später setzten sehr starke Schmerzen ein. Ich hatte jedoch direkt zu dem Prostaglandin noch Ibuprofen genommen und somit hielten sich die Schmerzen nach 45 min in Grenzen bis es nach 2 h auch wieder viel besser ging und ich sogar etwas gegessen habe. Bei einer Fehlgeburt in den ersten Schwangerschaftswochen wird in der Regel der ganze Embryo mit der Plazenta ausgestossen. Tag nach der Einnahme erfolgte ein Kontrolltermin bei meinem Frauenarzt. Da sich nichts tat bin ich einfach eingeschlafen. Noch am selben Tag begannen minimale Blutungen, die bis vergangenen Montag zunahmen und abends hatte ich dann endlich den natürlichen Abgang - etwa 2 Wochen, nachdem der Entwicklungsstillstand diagnostiziert worden war. Das war für mich schon psychisch unangenehm, erstens wegen der Angst und zweitens, weil ich schon leichte Schmierblutungen hatte (wegen Mifegyne).Cyprostol hatte erst keine Wirkung: keine Blutung, keine Übelkeit, kein was auch immer. Ich hatte wahnsinnige Angst vor möglichen Schmerzen, Blutungen! Nach dieser Rechnung war ich aber eigentlich erst am 59.... Hallo Ihr Lieben,ich habe mit der Mifeygne abgetrieben und möchte hier meine Erfahrung an die Frau bringen.Der Größe nach war es der letzte Tag an dem es medikamentös möglich war abzutreiben, also der 63. Als ich 5 Stunden später aufwachte, hatte ich keine Schmerzen mehr. Am Sonntag um 12:30 Uhr nahm ich eine Schmerztablette und die beiden Cytotec und habe mich aufs Sofa gelegt und gewartet. Schnell auf Toilette und dann ist der ganze Frucktsack in die Toilette gefallen, fast so groß wie ein Tennisball. Das muss so stark sein. Ich also auf der Toilette die Tabletten mit Toilettenpapier aufgefangen, ich glaube allerdings eine ist mir entglitten. Dann ging es mir nach einer halben stunde viel besser. Nimmt eine Frau die "Pille danach" kann das Kind bis zum 14. Medikament dieses wurde... Ich bekam am ersten Tag nach nochmaliger Untersuchung und Aufklärung über die Risiken/Nebenwirkungen eine Mifegyne-Tablette die ich vor den Augen des Arztes nehmen musste. Und vorab nicht so viel von den negativen Berichten lesen, denn jede Frau, jeder Körper ist anders!! Nach 4 Stunden fingen die Blutungen an und die Frucht lößte sich. Die Blutungen haben dann ca. Dann haben meine Beine angefangen zu zittern und ich wusste nicht was ich machen soll . Man erlebt alles mit und ich finde das für die Verarbeitung der Situation besser. Gut, dass mein Partner mich fuhr.Daheim angekommen hielten sich die Symptome und mein Kreislauf wurde etwas schwächer, so legte ich mich ins Bett und ruhte. Und ich wünsche euch wirklich, alles gute! Da war ich sehr erleichtert. Ich rief dann bei einer Ärztin an und ließ mir einen Termin geben. Medikamentöser Schwangerschaftsabbruch mit Tabletten. Ich merkte bis zum nächsten Abend nicht viel, bis ich ein Bad nahm. Meine Frauenärztin hätte sogar einen Schmerztropf gehabt, das hat mich auf jeden Fall extrem beruhigt, vor allem, weil ich diese riesen Angst vor Cytotec hatte und davor, dass Ibu nicht wirkt.Mein Tipp: Seid euch sicher, steht zu eurer Entscheidung. Ich bekam keine Blutungen nach den ersten 2 Tabletten also hab ich nach 2 Stunden, 2 weitere eingenommen. Aber ich wusste, was auf mich zukommt und wollte es so und hab meinen Mann vorher instruiert! Nachdem ich die ersten 3 Tabletten am Montag umit 9:30 genommen habe, bin ich zur Arbeit. Ich musste meine Meinung sowohl bei der Beratung, als auch bei der Ärztin, die die Abtreibung durchgeführt hat, immer wieder rechtfertigen. Jeder ist natürlich indiviuell und weitere Faktoren spielen auch mit. Ich entschied mich schnell gegen eine Ausschabung und nahm am Montag morgen im KH drei Mifegyne Tabletten. Danach geht dies zurück, kann aber als leichte Schmierblutung 1-2 Wochen andauern. Meinem Partner und mir war kurz nach dem Eisprung das Kondom gerissen... Als ich eine Woche drüber war, machten wir den Test. Da bin ich zum meinem Freund und hab ihm das Teil in der Toilette gezeigt, ich hatte schon die Vermutung, dass das wohl der Fruchtsack sein könnte. Ich möchte mich bedanken: Für all die lieben tröstenden und aufbauenden Worte, für die Tipps und Erfahrungsberichte und die privaten … Frauenarzt aber ok da sehr frühes StadiumDonnerstag: HGC nur noch bei 194, stärkere Blutungen ab MittagSchmerzen: wie Menstruation, ohne Medikament gut machbarSoll heißen: Verlauf nicht wie im Internet beschrieben, trotzdem ok da sehr früher Abbruch oder O-Ton FA: was haben sie denn erwartet, was da nach knapp 5 Wochen rauskommt. bis sie schließlich nach 2 Wochen ganz weg war.Ich hatte also bis auf Donnerstag Abend so gut wie keine Schmerzen. Trotz weiterer Einnahme von Schmerzmittel bekam ich wehenartige Schmerzen. Konnte es tatsächlich sein, dass es schon der Abgang war und mein Körper das einfach ganz alleine geregelt hatte? Er untersuchte mich nochmal und stellte fest, dass ich in der 7. Die ersten 2 Stunden passierte nichts und dann gingen die Krämpfe los. Alle Achtung, durch eine OP hätte er sicherlich mehr an mir verdient! Samstag abend bekam ich aber dann auf einmal fiese Regelschmerzen, die am Sonntag Abend noch schlimmer waren. Schmerzen..Das ist jetzt 2 Tage her und obwohl ich ein verschreibungspflichtiges Schmerzmittel nehme... Myfegine 600 mg am Montag vor einer Woche genommen. Hallo, ich habe die Tabletten am Morgen eingenommen. Vielleicht schreibst Du Rumpelwicht einmal an? Leider kam an dieser Stelle einmalig Durchfall hinzu, absolut nicht schlimm. Ich bekam am Montag früh eine Tablette Mifegyne, konnte dann nach Hause. FA hatte mir letzte Woche schon die Überweisung zur OP gegeben, meinte bei Mehrlingen wäre das quasi gesetzt, da ja auch alles "Material" dreifach vorhanden wäre und es total unwahrscheinlich ist, dass unter Mehrlings-Bedingungen bei einer natürlichen FG alles komplett abgeht. Nach einigen Minuten waren die Schmerzen wieder viel schwächer und die Übelkeiten auch. Sofern man also von einer Empfehlung in einem solchen Fall sprechen kann, würde ich Mifegyne empfehlen. Mein Körper hat komplett mit Abwehr reagiert. Nach 1 Stunde ging es los, so starke Schmerzen und extrem starke Blutungen, die Schmerzen hielte ich nicht aus weshalb ich dann Iboprofen nahm. Das wehenartige Ziehen hat sich die Nacht und den Tag hindurch gehalten, wurde jedoch besser. Ist es früh in der Schwangerschaft so kann das bestimmt auch anders laufen.Ich kann aber an dieser Stelle und nach meiner Erfahrung nur sagen:FINGER weg, lasst es operativ und mit Vollnarkose machen, eine Sache von 10-15 min,schmerzfrei und du bekommst nichts mit. Es war für mich wie ein Abschied, aber keine falsche Entscheidung. damit soviel wie möglich an Resten abgeht. Die Gynäkologin hat mir eine Infusion mit Flüssigkeit zugeführt aber dieses hat nicht geholfen. Es geht dabei um den Zusammenhang von Selbstmordgedanken bei postmenopausalen Frauen zu Abtreibungen und Fehlgeburten während ihrer fruchtbaren Lebenszeit. Die Abtreibungspille habe ich gut vertragen und sie war im Nachhinein gesehen die richtige Entscheidung. Nie wieder zu ich mir das an...ich habe 14 Tage gebraucht um früh normal aufzustehen geschweige denn zu laufen. Ich nahm immer zeitgleich mit der Einnahme der Tabletten Ibuprofen 400 als Schmerzprophylaxe ein. Es waren meist Schuldgefühle und Angst, aber ich habe es nicht bereut.Für zu Hause habe ich 4 Tabletten Cyprostol bekommen. Dann durfte ich nach Hause. 45min später fragte mich meine Frauenärztin wie es aussieht. Am späteren Nachmittag hatte auch schon eine eher leichte Blutung mit Gewebeausscheidung eingesetzt, sowie menstruationsähnliche Krämpfen. Nach einer wunderbaren späten Schwangerschaft mit unserem kleinen Wonneproppen hatte ich in der Folge im Sommer leider in der 11. Doch dann am nächsten Morgen ging das Übel los. Übelkeit, Appetitlosigkeit, Schwindel, Schlafstörungen, Ödeme, Muskelkrämpfe, Unterleibsschmerzen. Ihr müsst wissen ich habe so gut wie noch alles vor mir. Das Ziehen im Unterleib ist vergleichbar mit normalen Regelschmerzen, auf keinen Fall schlimmer! Ich wechselte auf eine große Binde und legte mich erneut hin. Nun war also der Freitag gekommen und ich sollte die wehenauslösenden Tabletten nehmen wobei innerhalb der nächsten Stunden der Embrio mit starken Blutungen ausgestossen werden sollte. Meine Erfahrung mit der medikamentösen Abtreibung: Vorweg, es ist in der Tat so, dass die verschiedensten Frauen auch körperlich verschieden auf Mifegyne und Cytotec bzw deren kombinierte Wirkung reagieren. 3 Tage Bedenkzeit 3. Ich habe am Tag meiner eigentlichen Mens bereits einen Positive Test in der Hand gehalten, da ich es im Gefühl hatte. Danach war alles wieder vorbei. Also ich würde sagen, macht eure eigene Erfahrung und lasst euch nicht so eine Angst machen von dem was ihr lest! Die Wirkung haben die Tabletten nicht verfehlt, jedoch waren die Nebenwirkungen in meinem Fall nicht vertretbar. Sie gaben mir prostaglandin als Zäpfchen, was ich mir selbst in die Scheide einführen sollte. 3 Tage Bedenkzeit3. 2 Stunden bis ich stärkeres Mittel verlang. Beschwerden habe ich jedoch keine. Habt den Mut für euch zu entscheiden, was für euer Leben richtig ist und passt. In der heutigen Nachkontrolle beim FA wurde ich aufgeklärt, dass ich weniger Schmerzen verspürte, da ich bereits schon ein Kind geboren (meine kleine Tochter) habe und sich meine Gebärmutter nicht so sehr stark zusammenzieht, wie es der Fall bei kinderlosen Frauen ist.Für mich kam eine Abtreibung mit Verletzungsrisiko der Gebärmutter durch Ausschaben, Absaugen nicht in Frage. Erst fühlte es sich wie starke Regelschmerzen an. Diese Methode ist z. Ich hab die Tablette montags relativ früh eingenommen (10 Uhr morgens) und in den Niederlanden kann man schon nach 24 Stunden zuhause 4 Tabletten misoprostol vaginal einführen. Schwindel, Übelkeit, Unterleibsschmerzen. 1x Einnahme der ersten Tabl.unter ärztl.Aufsicht . Hab c.a 2 tagelang nichts essen können und alle aufgenommen Flüssigkeiten Erbrochen. In meinem Slip war im Durchmesser mindestens fünf Zentimeter groß und ganz klar zu deuten, die Plazenta die sich scheinbar komplett abgelöst hatte, zu sehen. Mir war auch lieber, den Abbruch selbst zu erleben und nicht rein in die Klinik, Narkose, alles raus und wieder heim gehen.Nachdem ich die Beratungsregel befolgt hatte, bekam ich einen Termin in einer entsprechenden Praxis. Bei der Konfliktberatungsstelle war schonmal alles halb so schlimm. Am 3. Nach ca 1,5 Stunden hatte ich sehr starke Schmerzen und Blutungen. Ich hatte auch die Wahl nach Hause zu gehen. Am Mittwoch, also rund 36 Stunden nach Einnahme, haben Blutungen begonnen. Als mein Partner und ich einen kleinen Spaziergang machen wollten um ein bisschen frische Luft zu schnappen, stellte sich heraus dass dies die falsche Entscheidung war. Das erhöhte enorm die Selbstbestimmung bei der Umsetzung der Entscheidung, war jedoch mit großen psychischen Belastungen verbunden. Auf der anderen Seite erstaunte es mich, weil in keinem der Online-Berichte erzählt wurde, dass ganz eindeutig der Embryo zu sehen war und die Plazenta in einem Stück herauskam, sondern immer nur von uneindeutigen Gewebstücken war die Rede.Ich säuberte mich also, legte mich wieder ins Bett. Ich war gut auf dieses "Ereignis" vorbereitet und mir war bewusst was ich tat. Schwangerschaftswoche und habe mich (natürlich nach dem Beratungsgespräch) für einen medikamentösen Schwangerschaftsabbruch entschieden, da dieser mir auch von meinem Arzt empfohlen wurde. Eine Kombination aus Gefühlsachterbahn und die Angst vor den Nebenwirkungen. Die Krämpfe waren danach wirklich besser auszuhalten und ich nahm abends noch einmal Ibuprofen 800 gegen die Schmerzen. ist der Kreislaufzusammenbruch und die Gedanken die man während dieser Zeit vielleicht hat. Hatte dann eine ibu genommen und dann waren die Schmerzen auch weg. Ich entschied mich wegen der Verletzungsgefahr gegen die operative Methode und würde es trotz der starken Schmerzen wieder tun. Es wird dann ein Hormonspiegel gemacht - wenn die Schwangerschaftshormone stark abgefallen sind ist dies ein Indikator, dass das restliche Blut in der Gebärmutter keine Plazenta mehr enthält. Hab das getan und etwa 1-2 Stunden später kamen dann auch große Gewebeklumpen raus. Und prompt kam diesmal eine sehr große Ladung heraus geschwallt und mithilfe eines Handtuchs, die ich überall verteilt hatte zur Not, lief ich ganz vorsichtig zur Toilette. Als ich morgens ins Krankenhaus kam, ging es mir den Umständen entsprechend wieder gut. Ich habe Mifegyne und im Anschluss Cytotec bekommen, um einen Abgang nach einer Fehlgeburt in der 9. Trotz allem, ist es bei jeder Frau anders. Dort wurden mir 2 Cytotec verabreicht. Am Dienstag 27 Oktober habe ich eine Tablette Myfegine beim Frauenarzt genommen. Am nächsten Tag, Donnerstag um 8, bin ich dann mit meinem Freund in die Praxis gefahren. Ich hatte kaum noch schmerzen und auch keine Übelkeiten. Ich habe aber auch sonst so gut wie nie Regelbeschwerden. Vor einer Woche erfuhr ich dass ich schwanger bin,... Nicht so schlimm wie erwartet!Guten Abend an alle, die sich mit dem Thema Schwangerschaftsabbruch auseinander setzen müssen! Mein Arzt hat mir beide Medikamente mit nach Hause gegeben. Ich glaube, je klarer und bewusster man mit seiner Entscheidung ist, desto einfacher wird es. Auch die Blutungen sind völlig normal. Der Größe nach war es der letzte Tag an dem es medikamentös möglich war abzutreiben, also der 63. Ich möchte damit sagen, dass es durchaus sein kann, es alles ganz sanft und "harmlos" von statten geht und man keine Angst haben muss. Nachts bekam ich dann periodenartige Unterleibschmerzen. Zusammen mit meinem Partner haben wir ihr unser Anliegen erklärt und wollten dementsprechend beraten werden. Nach einem Gespräch mit meinen Frauenarzt ist die Abtreibungspille die schonende Variante der Abtreibung. : Trinkt genug Tee davor und danach, es hilft das ganze besser zu überstehen! Nochmal in der Praxis angerufen und nachgefragt, sollte dann noch die anderen 2 Tabletten einführen. Ich hatte fürchterliche Angst, zudem ich auch an Angst und Panik Attacken leide, seit Jahren. Leider war es schon zu spät, und es wäre durch die Tablette wenig später zu einer Fehlgeburt gekommen ( ich hatte dort noch ein Gespräch mit einem Arzt ). nach verlassen der Praxis ging die Frucht ab. Die Plazenta haftet fester an der Innenwand der Gebärmutter. Am Mittwoch musste ich um 8 wieder in der Klinik sein, hatte etwas Bammel durch diverser negativer Erfahrungsberichte im Internet. einer Schmerztablette. Nach 3 Stunden führe mir mein Freund auch die anderen 2 Tabletten ein. Danach bekam ich eine Dose mit den wehenauslösenden Mitteln und zusätzlich einem starken Schmerzmittel falls Parkemed etc. Für mich einem operativem Eingriff eindeutig vorzuziehen und mit EUR 260 die privatere und kostengünstigere Alternative. Am Mittwochmorgen hatte ich dann etwas stärkeres Unterleibsziehen und habe eine halbe Ibu 600 genommen. Die... Ich habe mich trotz der erwartbaren Nebenwirkungen und psychischen Belastungen bei der Einnahme des Medikaments für die hormonelle Methode entschieden. Meine eigene FA hat leider bis kurz vor dem Ende der 7. Innerhalb von ca. Es machte platsch und fertig. Jetzt einen Tag später habe ich etwas Unterleibschmerzen. Insgesamt haben wir aber das Problem, das wir mit den Drillingen die absoluten Exoten sind und keiner sich wirklich auskennt, wie das laufen könnte. Die 1 1/2 Stunden Schmerzen sind erträglich. Ein Tag danach blutet es bisschen stärker, wie die Periode wenn sie in Gang kommt, mit kleinen Klumpen. Seitdem mittlere bis starke Blutungen und periodenähnliche Krämpfe. Kein schöner Anblick. Am 4. 17:00 Uhr habe ich den Abgang auf der Toilette gespürt und gesehen. Wegen mein Schwangerschaftsabbruch entschied ich mich es Medikamentöse machen zu lassen ich war in der 5-6 Woche Schwanger 1. pro Familie 2. Etwas gegen Übelkeit bekam ich auch. Ich hatte einen medikamentösen Abbruch und möchte allen Frauen, die Angst vor Schmerzen oder sonstigen Nebenwirkungen nehmen! Der löste schlussendlich mechanisch, mit gynäkologischen Instrumenten den immer noch fest sitzenden Fruchtsack.